ALMA 2021 geht an Jean-Claude Mourlevat

ALMA 2021 geht an Jean-Claude Mourlevat

13.04.2021 | IO-News | Rund um Illustration

Der Astrid Lindgren Memorial Award 2021 geht an den französischen Autor Jean-Claude Mourlevat. Der ALMA ist mit umgerechnet rund 440.000 Euro dotiert. Im vergangenen Jahr ist sein Kinderbuch Jefferson mit Illustrationen von Antoine Ronzon auf Deutsch bei Jacoby & Stuart erschienen. Jean-Claude Mourlevat, geb. 1952, hat in Straßburg, Toulouse, Bonn und Paris studiert. Er arbeitete als Deutschlehrer, Comedian und Regisseur, bevor er sich auf die Schriftstellerei konzentrierte. 1998 kam sein erster Roman heraus, dem weitere erfolgreiche folgten, wovon einige auch bei Carlsen und Hanser auf Deutsch erschienen.

Nominiert waren 262 Kandidat*innen aus 68 Ländern. In den Vorjahren ging der ALMA an Baek Heena (2020), Bart Moeyaert (2019) und Jacqueline Woodson (2018).

Seit 2008 nominiert die IO als Nominating Body (Vor Jury) für ALMA jährlich vier Kandidat*innen. Die 12-köpfige schwedische Hauptjury arbeitet sich in fünf Monaten durch die ausführlichen Vorschläge der 450 internationalen Vorjuries, um am Ende den/die Preisträger/in des international höchstdotierten Kinder- und Jugendbuchpreises zu benennen.

Die aktuelle Vor Jury der IO besteht aus Anke Bär, Maria Karipidou, Elsa Klever und Stephan Lomp.